Startseite Impressum

Herbstlager 2010

Es war mal wieder Zeit, dass sich die Pfadfinder der Siedlung Martin Luther auf ein Lager begeben. Am Wochenende um Allerheiligen war es dann soweit: König Artus rief eine Auswahl neuer Ritter für seine Tafelrunde auf die Burg Stolzeneck. Wir folgten seinem Ruf und fanden uns dort ein. Drei Tage lang wurden wir auf unser Geschick, unsere gesellschaftlichen Fähigkeiten und unsere kämpferischen Qualitäten getestet und mussten, um unser Können zu demonstrieren, zahlreiche Wettbewerbe und Prüfungen bestehen.
Am Samstag machten wir uns gemeinsam auf den Weg zu König Artus Burg. Dort angekommen konnten wir uns nach einer Führung durch das prachtvolle Reich unseres Königs zunächst an einer reich gedeckten Tafel stärken. Danach erwartete uns unsere erste Aufgabe: Gemeinsam, so der ausdrückliche Wunsch des Königs, sollten die Zelte errichtet werden. Unsere Teamfähigkeit und unseren Wille uns gegenseitig zu unterstützen sollten wir unter Beweis stellen. In einer zweiten Prüfung wurden unsere strategischen Fähigkeiten ebenso auf die Probe gestellt wie körperliche Stärke und Schnelligkeit. Nach bestandener Prüfung bekamen wir zur Belohnung ein leckeres Mahl zu unserer Stärkung. Den Abend verbrachten wir dann gemeinsam singend am Lagerfeuer. Unsere Lieder schallten über das Tal – sicherlich bis zum Neckar hinab.
Am Sonntagvormittag gedachten wir in einer Andacht unserer Stärken, welche wir als Ritter benötigen würden. Anschließend durchschritten wir das umliegende Land, um weitere Aufgaben des Königs zu bestreiten: Eine Geheimschrift wollte er entschlüsselt wissen, unser Gefühl für Zeit, Raum und Musik mussten wir unter Beweis stellen, und unser Geschick im Kampfe beim Bogenschießen. Als es am Abend dunkel wurde, gab es einige Gaukelei zu des Königs Belustigung: Mit Feuerspucken und Schwertkämpfen versuchten die königlichen Wachen, ihren Herren gnädig zu stimmen. Bei einer Tasse Tschai verflog dann schließlich der Zorn des Königs auf seine Wachen. An diesem Abend wurden auch Benni und Domi aus der Sippe Iltisse in der wunderschönen, mit Fackeln beleuchteten Burg als Jungpfadfinder in unsere Siedlung aufgenommen.
Am letzten Tag unseres Aufenthaltes auf der stolzen Burg wurden die bestandenen Prüfungen gefeiert und die anwesenden Ritter feierlich in die Tafelrunde unseres Königs aufgenommen. Nach dieser beeindruckenden Zeremonie beschloss König Artus, mit seinen Gefolgsleuten auf neue Entdeckungsreisen zu ziehen, und so wurden alle Habseligkeiten zusammengepackt und wir machten uns auf den Weg zu neuen Abenteuern.
Wir freuen uns auf eine Rückkehr in diese Burg, an die wir so viele Erinnerungen haben...


Gut Pfad
Eure treue Ritterin Lia


Wir haben unser Lager in ein paar Bildern festgehalten, die ihr euch in der dazugehörigen Galerie anschauen könnt.


Gruppenbild in der Burg